Montag, 14. Januar 2013

Graz Wahl 2012: Finanzabrechnung der Piraten

Transparenz ist bei uns nicht nur ein Schlagwort. Dies unterscheidet die Piraten von anderen Parteien.
So leben wir Transparenz in der Kommunikation und im tun.
Die vorläufige Finanzabrechnung unseres Graz 2012 Wahlkampfes findet sich unter folgendem Link:

Graz 2012 Wahlkampf Abrechnung der Piratenpartei Steiermark
(Im Link öffnet Sie eine .ods Datei. Diese können Sie im Excel Programm oder als Teil des frei zugänglichen, kostenlosen Open Source Programmes Open Office z.B.: hier im Chip.de Open Office Link oder direkt auf deren Entwicklerwebsite OpenOffice.org herunterladen. Öffnen Sie in Folge die Datei mit dem beinhalteten Programm "Calc" )



Die ÖVP von Bürgermeister Siegfried Nagl hatte laut Medien ein Budget von umgerechnet einer Million Euro, das aus Steuergeldern, wie der von der Bundes-ÖVP miterhöhten Parteienförderung finanziert wurde. Die SPÖ hatte 400.000 Euro Budget sich genehmigt. Das FPÖ Budget waren 500.000 Euro. Das BZÖ hatte 100-200.000 Euro zur Verfügung. 170.000 Euro genehmigten sich die Grünen unter Vizebürgermeisterin Lisa Rücker. Das KPÖ  hatte 150.000 Euro. (Quelle: Kleine Zeitung: Wahlkampf als Millionenshow: Der Grazer Wahlkampf als Millionenshow ). Öffentlich detailiert aufgeschlüsselte  Finanzabrechnungen vom Graz 2012 Wahlkampf dieser Parteien sind uns nicht bekannt und wahrscheinlich den BürgerInnen auch nicht zugänglich gemacht...

Wir haben unseren Wahlkampf selbst auf eigene Kosten und mit eigenen Mitteln finanziert. Die Eroberung eines Gemeinderatsplatzes bei nur unter 7000 Euro, aber dafür auf auf Basis von starkem, gemeinsamen und ehrlichen Engangement war daher ein besonderer Erfolg: Wir sind Gemeinderat!

Hast Du Anregungen an unseren Gemeinderat Philip Pacanda und das Piraten Team? Wie könnte man Graz verbessern? Was sind aktuelle Problemstellungen in Graz?
Machen wir gemeinsam Graz besser:  Bringe gerne Deine Gedanken, Ideen und Anregungen für ein besseres Graz bei uns ein.

Link zu:
Piratenpartei Steiermark: Graz Initiative




Die Piratenpartei Österreich initiiert und unterstützt das Volksbegehren „Kürzt die Parteienförderung“
Wortlaut des Volksbegehrens:
Wir fordern bundes(verfassungs)gesetzliche Maßnahmen zur Kürzung der Parteienförderung, insbesondere die Rücknahme der Erhöhung der Bundesparteienförderung.
Wir wollen nicht, dass die Parteien zusätzliche Steuergelder bekommen, solange die Bevölkerung durch Sparpakete zur Budgetsanierung belastet wird.
Wir sind mit dieser Erhöhung der Parteienförderung nicht einverstanden.


Links zu:
Piratenpartei Steiermark Parteienförderung: Unsere Haltung zur erhöhten Parteienförderung. Unser Volksbegehren

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.